Das weltweit erste Hörsystem mit Zulassung für Hörgeräte im Arbeitslärm

ICP Hörsysteme für Menschen am Lärmarbeitsplatz.

Lizensierter Partnerakustiker
Nicole Burmester

 

Das weltweit erste Hörsystem mit Zulassung für Hörgeräte im Arbeitslärm. Bei ICP Hörsystemen handelt es sich um eine vollwertige PSA (Persönliche Schutzausrüstung) mit CE-Kennzeichen – eine eigenständige Entwicklung von Hörluchs.
Das AS Hörluchs ICP ist zugleich ein vollwertiges Medizinprodukt, das im Heil- und Hilfsmittelverzeichnis aufgeführt ist.

Das AS Hörluchs ICP ist für Menschen am Lärmarbeitsplatz geeignet, da ein vorhandener Hörverlust ausgeglichen wird. Zusätzlich gleicht es die daraus resultierende Überdämmung im Hauptwahrnehmungsbereich aus, ohne das Gehör zu schädigen. Eine einzigartige Kombination aus Gehörschutz und Hörgerät.

Die ICP Hörsysteme dämmen Lärm effektiv, wobei Informationen wie Stimmen uns Warnsignale weiterhin gut zu hören sind: der individuelle Hörverlust des Trägers wird ausgeglichen, und das Ohr wird zugleich geschützt. Je nach Grad der Schwerhörigkeit stehen dem Hörgeräteakustiker unterschiedliche Modelle zur individuellen Anpassung an das Hörvermögen des Trägers zur Verfügung, unter anderem auch mit Bluetooth zur Anbindung weiterer Kommunikationseinheiten.

Interessieren Sie sich für ein ICP Hörsystem? Vereinbaren Sie einfach einen unverbindlichen Beratungstermin mit uns – wir sind lizensierter Partnerakustiker.

 

 

ICP-Zertifikat-Burmester

 

 

AS Hörluchs ICP RIC16, BTE 16 und BTE P16 (Insulating Communication Plastic) inkl. ICP HAWEI/SOWEI

  • Hörsysteme mit Zulassung nach PSA (Persönliche Schutzausrütung) Richtlinien und Baumusterprüfbescheinigung für Hörgeräteträge am Lärmarbeitsplatz.
  • Dieses Produkt ist zu 100% PSA und zu 100% ein Medizinprodukt.
  • System wird mit zwei Paar Otoplastiken ausgeliefert und hat neben den üblichen Freizeitprogrammen und ein spezielles Lärmarbeitsplatzprogramm (was nicht verändert werden kann).
  • Das System enthält eine Fernbedienung. Der Kunde selbst, darf am Hörsystem nichts verstellen, dies ist ausschließlich über die Fernbedienung möglich. Diese lässt sich per Bluetooth z.B. mit einem Telefon koppeln.
  • Optional mit Tinnitusnoiser.

 

ICP_Versuch2

 

Indikation Hörgeräteversorgung mit ICP Hörsysteme

  • Kommunikationsfähigkeit
  • Warnsignalhörbarkeit
  • Maschinenhörbarkeit
  • Richtungshörbarkeit
  • Tages-Lärmexpositionspegel 85db(A)/8h
  • max. Spitzenschalldruckpegel 137dB(C)/peak

 

AS Hörluchs ICP RIC 16

Max. akustische Verstärkung 60 dB (nach DIN 118-7) und 70 dB (nach DIN 118-0) bei M-Hörer.

• RIC-Hörsysteme mit externem Hörer
• Wahlweise mit Akku oder Batterie nutzbar

as-hoerluchs-ric-16

 

AS Hörluchs ICP BTE 16 mit Hörwinkel

Max. akustische Verstärkung 60 dB (nach DIN 118-7) und 71 dB (nach DIN 118-0) bei M-Hörer.

• Normalschlauch/Dünnschlauch
• Wahlweise mit Akku oder Batterie nutzbar

as-hoerluchs-bte-16

 

AS Hörluchs ICP BTE P mit Hörwinkel

Max. akustische Verstärkung 70 dB (nach DIN 118-7) und 77 dB (nach DIN 118-0) bei M-Hörer.

• Normalschlauch

as-hoerluchs-bte-p-16