rezeption bei lohmanns hoercentrum2
rezeption bei lohmanns hoercentrum

Wie Bitte?

Sie haben das Gefühl, nicht mehr so gut zu hören und verstehen nicht alles, was gesagt wird? Gesprächen zu folgen ist mühsamer geworden, vor allem in Personengruppen oder wenn Hintergrundgeräusche vorhanden sind? „Mach doch mal den Fernseher leiser“ haben Sie auch schon öfter gehört?

rezeption bei lohmanns hoercentrum1

Wie Bitte?

Sie haben das Gefühl, nicht mehr so gut zu hören und verstehen nicht alles, was gesagt wird? Gesprächen zu folgen ist mühsamer geworden, vor allem in Personengruppen oder wenn Hintergrundgeräusche vorhanden sind? „Mach doch mal den Fernseher leiser“ haben Sie auch schon öfter gehört?

Was nun…?

Familienmitglieder, Freunde oder Kollegen sind oft die ersten, die eine Hörveränderung wahrnehmen. Zuerst macht man sich keine Gedanken darüber und versucht einfach die Hörprobleme zu kompensieren. Auf Dauer ist das sehr anstrengend. Wenn das Hören nachlässt, wird nicht einfach nur alles leiser, sondern die Geräusche werden unangenehm und unausgeglichen.

Zum Beispiel klingt Sprache undeutlich, aber Hintergrundgeräusche sind verhältnismäßig laut. Wenn Sie diese und ähnliche Erfahrungen machen, ist der erste Schritt, nämlich unsere Seite zu besuchen, schon getan! Machen Sie jetzt auch den zweiten: ein Hörtest schafft Klarheit. Er dauert keine Stunde, ist kostenlos und ganz unverbindlich. Aber Sie wissen danach wo Sie dran sind und können handeln!

MUSS ICH ZUERST ZUM HNO-ARZT?

Nein. Sie können direkt mit uns einen Hörtest machen. Bestätigt sich der Verdacht einer Hörminderung, empfehlen wir Ihnen zur weiteren Diagnose einen HNO Arzt Ihrer Wahl aufzusuchen. In der Regel entscheidet der HNO Arzt den weiteren Behandlungsverlauf und händigt Ihnen ggf. eine ohrenärztliche Verordnung für den Hörgeräteakustiker aus.

BRAUCHE ICH EIN REZEPT?

Für den kostenlosen Hörtest und die Höranalyse benötigen Sie kein Rezept.

WIE GEHT ES DANN WEITER?

Gemeinsam suchen wir mit Ihnen das passende Hörsystem aus, was Sie dann in Ihrer gewohnten Umgebung zur Probe tragen. Nach der Ausprobe stellen Sie sich mit Ihrem neuen Hörsystem bei Ihrem HNO Arzt vor.

WAS KOSTEN HÖRGERÄTE?

Ihre Krankenkasse bezuschusst Ihre Hörgeräteversorgung! Voraussetzung hierfür ist bei einer Erstversorgung eine gültige ohrenärztliche Verordnung. Bei einer Folgeversorgung ist diese nicht zwingend erforderlich. Hierbei gilt es jedoch zu beachten, dass gesetzliche Krankenkassen nur alle 6 Jahre neue Hörgeräte bezuschussen. Ebenso empfehlen wir den regelmäßigen Besuch beim Hals-Nasen-Ohren-Arzt um eine bestmögliche medizinische Betreuung zu gewährleisten.

 

Gesetzlich Krankenversicherte, die ein Hörgerät benötigen, erhalten nach einem Beschluss des Spitzenverbands der Krankenkassen einen Festbetrag von bis zu 784,94 Euro. Je nach Krankenkasse variiert der tatsächlich gezahlte Festbetrag pro Hörgerät.

 

Der Zuschuss der gesetzlichen Krankenkassen liegt pro Seite derzeit bei 685€ bis 740€

 

Hinzukommen noch Zuschüsse zu eventuellen Otoplastiken und eine Reparaturpauschale.

 

In der Leistung der Krankenkasse enthalten sind außerdem die Kosten für die Beratung, Programmierung und Anpassung des Hörgeräts sowie für die Wartung, Nachbetreuung und auftretende Reparaturen im Rahmen der Reparaturpauschale.

Für das zweite Hörgeräte zahlen die Krankenkassen einen reduzierten Betrag.

 

Mehrkosten aufgrund eines höherwertigen Gerätes welches nicht medizinisch notwendig ist müssen Sie selber tragen.

 

Den Zuschuss Ihrer privaten Krankenkasse erfragen Sie bitte dort. Auch empfehlen wir zu klären, ob sich u.U. die Beihilfe an Ihrer Hörgeräteversorgung beteiligt.

 

Wir übernehmen für Sie den kompletten Schriftverkehr mit Ihrer Krankenkasse. Auch die Abrechnung Ihrer neuen Hörsysteme wird von uns erledigt. Wenn Sie sich für Geräte mit einer privaten Zuzahlung entscheiden, können Sie diese in unserem Geschäft bequem per EC-Cash bezahlen.

 

Gerne informieren wir Sie über die Möglichkeit einer Hörgerätefinanzierung!

WAS LEISTEN MODERNE HÖRGERÄTE?

Längst ist die Zeit vorbei, dass Hörgeräte als große beigefarbene ‚Klötze‘ hinter dem Ohr schwerhöriger Menschen zu sehen waren.

 

Moderne Hörsysteme sind winzige, oft kaum sichtbare Minicomputer. Dank der digitalen Technik werden Hörsysteme computergesteuert entsprechend den Bedürfnissen Schwerhöriger Menschen exakt eingestellt, denn Hören ist nicht gleich Verstehen. Die meisten Schwerhörigen Menschen hören, aber verstehen nicht mehr exakt. Oft sind es die hohen Konsonanten, die nicht mehr richtig unterschieden werden können und so wird schnell Fisch oder Tisch verwechselt. Die ‚Mini-Hörsysteme‘ selektieren diese Bereiche und verstärken das Gehörte präzise.

 

Seit einiger Zeit können moderne Hörsysteme z.B. per Bluetooth mit vielen Audio Signalen verbunden werden, so ist es z.B. möglich das Smartphone, den PC oder das TV zu Hause einfach mit den Hörsystemen zu verbinden. Der Schwerhörige kann nun über seine Hörgeräte telefonieren (ähnlich wie mit der Freisprecheinrichtung im Auto) oder sich das TV-Programm auf seine Bedürfnisse einstellen. Oft werden die Mini-Computer von den Hörsystemträgern auch mittels einer App auf dem Smartphone als Fernbedienung bedient und man kann sich je nach Belieben sein Hörsystem laut oder leise stellen, bzw. sich sein eigenes Programm für seine Lieblingsmusik erstellen.

 

Große Fortschritte gibt es auch im Bereich der Energieversorgung: Bis vor nicht allzu langer Zeit kamen meist Technologien wie die Zink-Luft-Batterien zum Einsatz, die nicht fest im Gerät verbaut wurden und regelmäßig ausgetauscht werden mussten. Mittlerweile setzen zahlreiche Hersteller aber auf innovativere Techniken und entwickeln Hörgeräte, die wiederaufladbar sind.  Endlich gehören - mit den neuen Lithium-Ionen-Akkus - regelmäßige Batteriewechsel der Vergangenheit an-langlebig, komfortabel und umweltfreundlich ermöglichen diese höchsten Hörgenuss.

 

Das Team vom Hörcentrum Lohmann freut sich über einen Besuch in unseren Fachgeschäften, um Ihnen die neue Technologie zu zeigen.

 

Übrigens:  Die Ausprobe und ein unverbindlichen Probetragen bieten wir im Hörcentrum Lohmann kostenlos an.

Rufen Sie einfach an und vereinbaren Sie einen Termin!

WAS LEISTEN HÖRGERÄTE ZUM NULLTARIF?

Bei uns im Hörcentrum Lohmann finden Sie auch optimale Hörlösungen zum Nulltarif, welche alle wesentlichen Funktionen für den Alltag bieten.

 

Sogenannte „Kassengeräte“ werden, bis auf die gesetzlich vorgeschriebene Zuzahlung von 10,- pro Ohr, zuzahlungsfrei abgegeben und beinhalten eine mit den Krankenkassen vertraglich festgelegte Mindestausstattung.

 

Diese besteht in einer modernen digitalen 4-Kanal-Technik, mindestens drei Hörprogrammen, Richtmikrofonen sowie einer Rückkopplungs- und einer Störschallunterdrückung.

 

Mit diesen technischen Features ist eine gute Basis für eine Grundversorgung gelegt um das Hören im Alltag zu verbessern und entsprechende Hörerfolge in unterschiedlichen Hörsituationen zu sichern.

 

Je anspruchsvoller der Höralltag ist, desto mehr schwierige Situationen hat ein Hörgerät zu verarbeiten. Wenn Sie Wert auf weitere Funktionen legen die über die medizinische Notwendigkeit hinausgehen und einen erhöhten Hörkomfort bieten, müssen Sie die Zusatzkosten für diese Hörsysteme selbst tragen. Hierbei handelt es sich den Differenzbetrag der nach Abzug der Krankenkassenleistung von den Gesamtkosten übrig bleibt. Wir unterstützen Sie gerne bei der Hörgerätefinanzierung.

 

Vorteil der Versorgung zum Nulltarif: Im Falle einer Reparatur haben Sie als Kunde keine Kosten zu befürchten. Sämtliche Instandsetzungs- und Reparaturkosten werden von einer Reparaturpauschale abgedeckt. Diese wird von Ihrer Krankenkasse schon beim Kauf (für sechs Jahre im Voraus) erstattet.

WAS IST DIE REPARATURPAUSCHALE? WELCHEN VORTEIL BIETET MIR „HC CARE“?

Die gesetzlichen Krankenkassen zahlen bei einer Hörgeräteversorgung nicht nur den Festbetrag zu den Hörgeräten, sondern auch für jedes Hörgerät eine zusätzliche Pauschale - die Reparaturpauschale.

Hierbei handelt es sich um einen vertraglich festgelegten Betrag der einmalig bei Abschluss der Hörgeräteversorgung von der Krankenkasse direkt an den Akustiker gezahlt wird und für den kompletten Versorgungszeitraum von 6 Jahren gilt.

 

Aus dieser Pauschale werden in den 6 Jahren nach Abschluss der Hörgeräteanpassung alle erforderlichen Reparaturen, Wartungs- und Einstellarbeiten im Rahmen der Nachanpassung abgegolten.

 

Sie beinhaltet u.a. das Auswechseln von Verbrauchsmaterialien an Ihren Hörgeräten. Dies geschieht bei einer Basisversorgung (Hörgeräte zum Kassenfestbetrag) ohne weiteren Eigenanteil.

Bei Hörgeräteversorgungen mit privater Zuzahlung - die über die Kassenleistung hinaus gehen-entstehen auch anteilige Eigenkosten bei Reparaturen die sie selber tragen müssen.

 

Bei privaten Krankenkassen entfällt diese Regelung. Bitte erkundigen sie sich bei Ihrer privaten Krankenversicherung nach den Regelungen zur Kostenerstattung bei Reparaturen und Wartungsarbeiten an den Hörgeräten.

 

Wir bieten darüber hinaus unseren Kunden die Möglichkeit bei Abschluss der Anpassung das Zusatzpakt „HC Care“ zu erwerben.

 

Mit HC Care erhalten Sie sämtliche Serviceleistungen wie z.B. den Austausch von Schallschläuchen, Filterwechsel oder Mikrofonsieben kostenlos.

Auch wenn Ihr Hörsystem mal repariert werden muss, fallen für Sie keine zusätzlichen Kosten an. (Außer bei Verlust oder Schäden durch äußere Gewalt).

Für den Fall, dass Ihr Hörsystem bei einer Reparatur für einige Tage bei uns bleiben muss, erhalten Sie kostenlos ein Leihgerät das auf Ihren Hörverlust passend eingestellt wird.

 

HC Care ist immer für zwei Jahre gültig und kann für nur 99€ (bei gesetzlich Versicherten für ein Hörgerät mit privatem Eigenanteil) für weitere 2 Jahre verlängert werden. Der Privatpreis beträgt €249,-. Pro Hörgerät für 2 Jahre

 

Erkundigen Sie sich einfach in einem Ihrer Hörcentrum Lohmann- Filialen nach unserem Rundumschutz HC Care.

© 2020 Hörcentrum Lohmann | Erstellt durch RP Digital Solutions

© 2020 Hörcentrum Lohmann | Erstellt durch RP Digital Solutions

Scroll to Top